Shopping Cart
Idealbody® Diät-Shake

Die psychologischen Ursachen von Übergewicht

Oft sprechen und lesen wir von ungesunden Speisen und falschen Ernährungsgewohnheiten, die zu Übergewicht führen. Selten ist aber davon die Rede, dass es auch psychologische Ursachen für Übergewicht gibt.

Oft sprechen und lesen wir von ungesunden Speisen und falschen Ernährungsgewohnheiten, die zu Übergewicht führen. Selten ist aber davon die Rede, dass es auch psychologische Ursachen für Übergewicht gibt.

Psychologen der Universität Basel beobachteten im Kreis von Jugendlichen, dass Gelenksentzündungen und Krankheiten des Verdauungsapparats nach einer Depression viel häufiger sind.

In vielen Fällen verursacht die Überproduktion bestimmter Hormone, Enzyme oder eben der Mangel an ihnen unwiderstehliche Sehnsucht nach Süßigkeiten. Daran können wir zwar nichts ändern, wir können dem ganzen Mechanismus aber einen Streich spielen.

Schlechter Gemütszustand, Motivationsmangel und schlechte Laune können zahlreiche Gründe haben. Wir sehnen uns dann nach Verständnis, nach einem Gefährten, Anerkennung, Erfolg, Unterstützung, emotionaler Sicherheit und Gleichgewicht bzw. nach allem, das uns aus diesem Zustand herausführt. Diese Zustände haben oft sehr banale Gründe z. B. Schlafmangel, Erschöpfung.

Du solltest auch wissen, dass die Forschungen gezeigt haben: Menschen, die weniger als sieben Stunden schlafen, haben einen höheren Körpermassenindex.

Warum kann das sein?

Wenn wir zu wenig schlafen, fällt der Leptinspiegel, dieses Hormon signalisiert, wenn wir satt sind. Das Hormon Ghrelin hingegen, das für das Hungergefühl verantwortlich ist, kommt dann vermehrt in unserem Körper vor. Kein Wunder also, dass wir den ganzen Tag einen Bärenhunger haben, dazu kommt noch, dass Schlafmangel auch den Stresshormonspiegel erhöht, das Cortisol ist für den großen Hunger nach Kohlenhydraten verantwortlich.

Wer dann auch noch weniger als sechs Stunden schläft, tut sich gar nichts Gutes, da er die Sensibilität seiner Insulinrezeptoren verringert, was zu einem erhöhten Insulinspiegel führt und somit erhöht sich auch das Risiko einer Zuckerkrankheit.
Du musst also schlafen, dich ausruhen und wenn du nicht einschlafen kannst oder Schlafstörungen hast, lasse dir helfen, denn Schlafstörungen können böse Folgen haben.

Wie können wir uns selber oder unseren Freunden helfen?

Am wichtigsten ist ein geregelter Tagesablauf, der gleichzeitig eine Stütze im Alltag ist. Der Tagesplan sollte nicht nur die Erledigungen enthalten, sondern auch die Mahlzeiten. Sind die Mahlzeiten nicht geplant, findet man sich oft im Schnellrestaurant wieder, oder man leert am Abend den halben Kühlschrank, weil man alle Mahlzeiten des Tages ausgelassen hat.

Bei der Ausarbeitung der Idealbody® Diät-Programme haben wir auch dieser Tatsache besondere Beachtung geschenkt. Denn die Basis einer gesunden Ernährung ist die Regelmäßigkeit und eine entsprechende Nährstoffaufnahme. Regelmäßige Mahlzeiten machen einen ausgelicheneren Menschen aus dir, du wirst den ganzen Tag lang über Energie verfügen, dein Körper wird sich sicher fühlen, der Stoffwechsel stellt sich auf einen idealen Rhythmus ein und nichts von den Nähstoffen wird eingelagert.

Lerne unsere 30- und 90-Tage-Programme von Idealbody® Diät kennen und entwickle neue Ernährungsgewohnheiten, die du auch auf lange Sicht beibehalten wirst.

Andere Beiträge

#Ernährung
Idealbody ®

10 nützliche Ernährungstipps

Für eine noch erfolgreichere Diät. Unabhängig davon, ob du schon eine Diät machst oder darüber nachdenkst eine zu starten, ist es ratsam sich einige Dinge vor Augen zu halten, damit der Erfolg garantiert ist.

Wir haben für dich einige nützliche, leicht einzuhaltende und den ganzen Tag über anwendbare Tipps zusammengetragen, wie du deine Diät noch effektiver gestalten kannst.

Weiterlesen »

Gib deine Daten in den Kalkulator ein!

Geschlecht:
Gewicht: Kg
Größe: Cm
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.