Kostenloser Versand über 100,00 € über

Erfolgsgeschichten

Nach 4 Jahren sind meine Beinschmerzen verschwunden

Idealbody

Autor des Artikels:

Idealbody

 

Beim Wiegen nach Weihnachten stellte Susie fest: Sie hatte den Tiefpunkt erreicht. Die Waage zeigte fast 100 Kilo an, und der Schmerz war ein täglicher Begleiter. Das war der Moment, in dem sie beschloss, ihr Leben zu ändern.

Unverantwortliches und übermäßiges Essen


Meine Geschichte wird vielen Muttis bekannt vorkommen. Als Mutti von zwei Kindern koche ich regelmäßig und lange Zeit habe ich nicht darüber nachgedacht, wie viele Kalorien ich unbemerkbar zu mir nehme. Und weil es mir immer leid tat, die Reste wegzuwerfen, habe ich sie lieber gegessen. Der entscheidende Moment kam für mich nach Weihnachten. Am zweiten Januar stand ich nach langer Zeit wieder einmal auf der Waage und war schockiert über die Zahl, die ich sah. Um ganz genau zu sein, das war 98,8 Kilo, wahrscheinlich mein bisher größter Negativrekord. 

Und ich wusste genau, was dazu führte: unverantwortliches und übermäßiges Essen.

Ich lebte meine Tage auf antagonistische Weise

Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich mein Leben mit Scheuklappen gelebt. Ich trage lieber weite Kleidung, als mich dem Problem zu stellen. Selbst ein Blick in den Spiegel war nur angezogen möglich, aber nackt war es undenkbar. Ich habe mich selbst nicht geliebt. Ich habe mit vielen Schmerzen gelebt. Als ich anfing, wachte ich jeden Tag mit Schmerzen in den Beinen auf, besonders am Morgen. Ich mochte es auch nicht, dass ich für mich keine Kleidung kaufen kann, oder wenn mir etwas gefiel, war es nicht in meiner Größe erhältlich. Aber es brauchte den Schock im Januar, um mich zu ändern.

Ich versuche mich daran zu gewöhnen, dem Spiegel zu glauben

Als ich meine Diät begann, hatte ich ein Ziel vor Augen: mein Gewicht sollte mit 7 anfangen. Die größte Motivation war, mich selbst hübscher zu sehen, aber es ist schwer, die ideale Form zu definieren, denn wenn man einmal übergewichtig ist, sieht man das, was man als übergewichtig empfunden hat, noch sehr lange. Ich versuche, mir anzugewöhnen, dem Spiegel zu glauben, denn ich habe während der Diät 22 Kilo abgenommen. Als meine Kollegen das Vorher-Nachher Foto sahen, sagten sie, dass sie sich nicht daran erinnern konnten, dass ich so mollig war.

IdealBody®

Der neue Lebensstil ist Teil meines Lebens geblieben

Ich achte weiterhin darauf, was ich esse, um mein Gewicht zu halten, und das ist mit weniger Opfern verbunden, als viele Leute denken. Ich habe die Art und Weise, wie ich zu Hause koche, dahingehend geändert, dass die Beilagen für mich selbst ganz anders sind, aber ich koche einen Eintopf mit Nudeln für die Familie auf dieselbe Art und Weise, nur dass ich die Nudeln nicht esse, sondern Gemüse als Beilage koche.

Auch heute noch trinke ich den IdealBody Shakes, meistens zum Abendessen. Für mich ist der schwierigste Punkt in meinem Leben das Abendessen, weil ich zu dieser Zeit sehr hungrig bin. Meine Favoriten waren Pistazie und Salzkaramell, und ich mochte es, Schokolade mit Sauerkirsche zu mischen. Ich bin eine echte Naschkatze, daher war ich froh, dass alle Shakes süß und lecker waren. Es war nicht langweilig, da es so viele Geschmackssorten gibt.