Kostenloser Versand über 100,00 € !

BLOG

Zu dieser Gruppe solltest du nicht gehören!

Idealbody

Autor des Artikels:

Idealbody

 

Die häufigste Stoffwechselerkrankung der Welt ist Diabetes. Warum essen wir dann so viel Zucker?

Die Typ 2 Diabetes entsteht durch übermäßigen Zuckerkonsum. Bei manchen Menschen wird vom Körper kein Insulin produziert, andere wiederum sind resistent dagegen. Die Folgen sind dieselben, denn ohne Insulin zieht Zuckerkonsum den Anstieg des Blutzuckerspiegels nach sich. Dieser Prozess findet kein Ende, weil dadurch meistens auch der Blutfettspiegel erhöht wird. Von hier ist es dann nur mehr ein kleiner Schritt bis zu Herz- und Gefäßerkrankungen. 

Warum essen wir dann so viel Zucker?

  • Da wir von sehr vielen Lebensmitteln nicht wissen, dass sie Glukose in großen Mengen enthalten, z. B. Salami, Würstchen, Wurstwaren...
  • Nachdem wir evolutionsgeschichtlich den süßen Geschmack bevorzugen (er zeigt an, dass Früchte nicht giftig sind), werden viele Lebensmittel mit Glukose angereichert, da sie dann automatisch lieber gekauft werden. Allerlei Gebäck und Knabbereien werden aus hellem Mehl gebacken, worauf unser Insulin reagiert wie auf Zucker. Ähnlich verhält es sich mit den Milchprodukten. Diese Einfachzucker werden nicht nur schnell vom Körper aufgenommen, sondern enthalten nur wenige Vitamine, Mineralien, sie sind also so etwas wie leere Kalorien für Ihren Körper.
  • Süßigkeiten sind lecker und auch wenn wir keinen Appetit darauf haben, kann man schon mal von den Familienmitgliedern verführt werden.
  • Süßes steigert auch den Endorphinspiegel und wer möchte nicht glücklich sein, wenn er gerade gute Gründe hat, traurig zu sein?

Diese Argumente sind völlig logisch, wir sagen dennoch:

Ändere deinen Lebenswandel, meide jene Speisen, die zusätzlichen Zucker enthalten!

  • Solltest du ein wenig über die Stränge geschlagen haben, mache danach ein, zwei Idealbody Diät-Tage oder ersetze eine Woche lang das Abendessen durch einen Shake.
  • Nimm in erster Linie wegen der Gesundheit ab und halte das Gewicht dann auch! Glaub uns, du wirst auch viel mehr Energie haben.
  • Solltest du laktose- oder glutenintolerant sein und deshalb keine Erdbeer-, Schoko-, Sauerkirschen-, Cappuccino-, Pistazien- oder Vanille-Shakes trinken können, mach dir keine Sorgen, denn bei  Idealbody Diät® gibt es Shakepulver der Geschmacksrichtung Natur, das auch von Menschen mit Lebensmittelintoleranzen verzehrt werden kann!
  • Vergiss nicht, alle Shakes kannst du mit Zimt oder Fruchtaromen würzen!

Zum Wohl!

Solltest du zuckerkrank sein und dennoch Diät halten wollen, aber du weißt nicht, wie du beginnen sollst, erklärt dir der Diabetologe wie du die Idealbody® Diät Shake in deinem Ernährungsplan unterbringen kannst. »

BLOG Wie viel Kollagen brauche ich pro Tag? Tipps für die richtige Dosierung Wie viel Kollagen brauche ich pro Tag? Tipps für die richtige Dosierung Wie viel Kollagen brauche ich pro Tag? Tipps für die richtige Dosierung

Zwar kannst du bis zu einem gewissen Alter mit einer ausgewogenen Ernährung genügend Kollagen selbst produzieren, doch für den Schutz der Gelenke, den Muskelaufbau und die Gesundheit von Haut und Haaren solltest du die Einnahme eines hochwertigen, leicht resorbierbaren Kollagens in Betracht ziehen. Wie viel Kollagen brauchst du pro Tag, um dich in deiner Haut wirklich wohl zu fühlen?

#Lifestyle #Traumfigur
Rezepte Amerikanische Pfannkuchen aus Hafer und Quark mit Kollagen Amerikanische Pfannkuchen aus Hafer und Quark mit Kollagen Amerikanische Pfannkuchen aus Hafer und Quark mit Kollagen

Du kannst diese mit Kollagen angereicherten Pfannkuchen auch zum Frühstück oder als Snack essen. Mit Joghurt und ein paar Beeren servieren! 

Diätkalkulator: Finde die richtige Diät für dich!

Finde das richtige Idealbody-Paket!

Geschlecht:

kg

cm